Neumünster (TV): Für eine rechtzeitige und optimale Organisation der Fohlenregistrierung 2019 durch die  Zuchtbezirke werden die Trakehner Züchter, die drei oder mehr Fohlen erwarten, aufgerufen, dieses bereits jetzt vor Geburt der Fohlen ihren jeweiligen Zuchtbezirksvorsitzenden mitzuteilen. Nach Absprache mit den Zuchtbezirksvorsitzenden sind auch Ortstermine auf den Brennreisen möglich. Bei weniger als drei Vorgängen je Brennplatz sind gemäß Beitragsordnung 150,- EUR für Sondermusterungstermine und eine Kostenentschädigung der Brennkommission zu entrichten. Melden Sie die Geburt Ihres Fohlens innerhalb von 28 Tagen bei der Geschäftsstelle in Neumünster mit der Abfohlmeldung! Auch Verfohlungen, Totgeburten oder Nichtträchtigkeit werden der Stutbuchabteilung in Neumünster gemeldet. Züchter, denen ein Formular für die Abfohlmeldung fehlt, werden gebeten, sich mit der Geschäftsstelle in Verbindung zu setzen