Hengstleistungsprüfung

Am Anfang der Karriere steht für viele Hengste der 14-Tage-Test oder der Veranlagungstest, nach deren erfolgreichen Absolvieren die Dreijährigen noch in der Decksaison eingesetzt werden können. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, den Hengst einer 50-tägigen Überprüfung zu unterziehen. Die Anmeldung erfolgt über die Internetseite www.hengstleistungspruefung.de – hier sind auch Termine, Adressen, Informationen und Ergebnisse, sowie die aktuell gültigen HLP-Richtlinien für Leistungsprüfungen von Hengsten der deutschen Reitpferdezuchten zu finden.

Weitere Informationen

Die aktuellen Ergebnisse finden Sie hier.

HLP Veranlagungstest: Bestnote für Goldfieber 

Der Trakehner Verband veranstaltete vom 26.- 28. September 2022 auf der Anlage von Helmar Bescht in Schlieckau einen für Hengste aller Reitpferderassen ausgeschriebenen Veranlagungstest Dressur. Durchgeführt wurde dieser im Rahmen des Pilotprojektes einer dreitägigen Kurzprüfung für drei- und vierjährige Hengste im Rahmen des HLP-Programms.  Neun Hengste traten an und der dreijährige Trakehner Prämienhengst und amtierende Reitpferdechampion GOLDFIEBER v. Le Rouge-Shavalou (Z.u.B.: Bernhard Langels) glänzte mit der besten Gesamtnote von 8,68.

Gleichzeitig fand eine Sattelkörung für Trakehner Hengste statt. Gekört wurde der dreijährige Schimmelhengst CAITHAN v. Hopkins-Herakles (Z.: Antoinette Funck, B.: Christian Straube), den HLP-Veranlagungstest absolvierte der Junghengst mit einer Wertnote von 7,94.

Zum Katalog

Ergebnisse der kurz VA