Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

TSF DALERA BB (10j. v. Easy Game – Handryk, Z.: Silke Druckenmüller, B.: Beatrice Bürchler-Keller) und Jessica von Bredow-Werndl ernteten gestern für eine herausragende Vorstellung Ovationen und Spitzennoten. Mit drei Punkten Vorsprung gewannen sie die Einlaufprüfung des Louisdor Preises, der Grand Prix Tour für Nachwuchspferde, für die sie sich – nach der Babypause der Reiterin – bei der letzten Qualifikation das Ticket gesichert hatten. 77,093 % bedeuteten den Sieg vor Ingrid Klimke, die Franziskus und Geraldine (die über ihre Mutter v. Tolstoi 50 % Trakehner Blut führt) auf den Plätzen zwei und drei einreihen konnte.

Morgen ab 8.45 Uhr folgt das Finale und Jessica von Bredow-Werndl und ihre bewegungsstarke Stute starten um 10.24 Uhr.

Um 11.40 Uhr geht es mit der Grand Prix Kür weiter, für die Hubertus Schmidt und IMPERIO (v. Connery – Balfour, Z.: Hartmut Keunecke, B.: HUL Schwaiganger, DOKR, Reiter) sich mit Platz 2 im Grand Prix qualifiziert haben (73,6 %). Das Paar hat den letzten Startplatz und geht um 12.40 Uhr aufs Viereck.