Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Der Südosten und Westen der USA haben in den vergangenen Wochen die neue Vielseitigkeitssaison eingeleutet und Trakehner Sportler konnten schon einige schöne Erfolge verbuchen.

Am vergangenen Wochenende stand mit dem Eventing Grand Prix at Bruce’s Field eine hochkarätige Prüfung auf dem Programm, bei der auch internationale Spitzenreiter wie William Fox-Pitt am Start waren. In der Vielseitigkeit Kl. S ritt Doug Payne seinen VANDIVER (v. Windfall *Pg* – Mystic Replica xx, Z.: Debi Crowlie, B.: Züchterin und Doug & Jessica Payne) auf einen hervorragenden 2. Platz. Das Paar beendete die Prüfung auf dem Dressurergebnis von 30,8 Punkten.

Ein Wochenende zuvor nutzte die Kanadierin Jessica Phoenix die Three Lakes Winter 2 Horse Trials als Saisonstart für BENTLEY’S BEST (v. Hirtentanz – Eichendorff, Z.: Julia Scheneling, B.: The Bentley’s Best Group), der in einer kombinierten M/L Vielseitigkeit an den Start ging (Dressur und Springen auf VM Niveau, Gelände VL). Das Paar siegte auf dem Dressurergebnis von 25,9 Punkten mit großem Abstand zum Zweitplatzierten.

Zeitgleich stand bei den Pine Tops Advanced Horse Trials eine Vielseitigkeit Kl. S auf dem Programm, bei der Emily Beshear ihr Nachwuchstalent OLNEY UNCLE SAM (v. Sonset’s Sieger – Starman xx, Z.: Ami Howard, B.: Jennifer Ward) wiederholt in die Top 5 ritt – das Paar belegte nach einem Start mit der besten Dressur des Feldes (29,5 Punkte) nach einem Springfehler Platz 3 im Endergebnis. In der 2. Abteiltung der Kl. S stand auch hier VANDIVER mit Doug Payne am Ende auf Platz 2 (42,8 Punkte). In der M Vielseitigkeit ritt Lindsay Beer ihren EL PASO (v. Heling – Apache GS, Z.: Galten Farms, B.: Penny Beer) mit einem Endergebnis von 46,9 Punkten auf Platz 7.