Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Nach intensivem Training in Schmarsow, einer langen Fahrt und einer kurzen Nacht in Leipzig, kämpften die Trakehner Jungzüchter aus den Neuen Bundesländern am 28. April um den Titel „Ostdeutscher Meister“ auf der Agra. Neben Käthe Richter, Gwendolyn von Feilitzsch und Melissa Dachrodt ging Fabian Fischer in der AK I an den Start. In der AK II starteten Clarissa Szulesynskich, Luise Sander und Maria Golletz.
Das Beurteilen konnte Maria Golletz für sich entscheiden. Mit einer souveränen Runde sicherte sich Gwendolyn von Feilitzsch den 2. Platz im Vormustern und Clarissa Szulesynskich Platz 4. Luise Sander belegte Platz 4 in der Theorie und im Beurteilen. Die Mannschaft der AK II wurde Reservesieger, hinter Brandenburg-Anhalt. Sachsen-Thüringen gewann letztendlich vor Brandenburg-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern und den Trakehnern. Vor allem die unerfahrenen Jungzüchter im Team haben viel dazu gelernt und konnten Wettbewerbserfahrungen sammeln. Wir freuen uns sehr über den Geldpreis, gesponsert von der Messeleitung Agra! Danke an den Pferdezuchtverband Sachsen Thüringen für die gelungene Ausrichtung!

Text und Bild: Sarah Pulz