Tsetserleg bei The Fork 2019
Foto: Shannon Brinkman

Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Am vergangenen Wochenende standen die ersten großen 4* Prüfung in den USA auf dem Programm der Buschreiter, u.a. bei den The Fork Horse Trials, die im Tryon Internatioanl Equestrian Center, wo im letzten Jahr die Weltreiterspiele stattfanden, ausgetragen wurden. Boyd Martin hatte seinen TSETSERLEG *Pg* (v. Windfall *Pg* – Buddenbrock, Z.: Timothy Holekamp, B.: Chris Turner) gesattelt und hatte eine Rechnung zu begleichen, denn bei den Weltmeisterschaften kassierte das Paar an einem Boot im Wasser einen Vorbeilaufer und landete damit trotz sehr guter Dressur nur im Mittelfeld. Dieses mal gab es keinerlei Probleme und die beiden konnten den Sieg in der Prüfung mit nach Hause nehmen; das Paar beendete die Prüfung mit 35 Punkten und mehr als einem Springfehler Vorsprung auf den Zweitplatzierten Felix Vogg mit Colero.