Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Am vergangenen Wochenende fand im französischen Le Haras du Pin ein Nationenpreisturnier der Buschreiter statt – das einzige auf französischen Boden in diesem Jahr. Die stark besetzte CCI3*-S Prüfung gewann Gwendolen Fer mit ihrem TRAUMPRINZ (v. Elkadi II – Graciano, Z.: Klaus Dieter Markgraf, B.: Isabelle Meranger) mit einem Endergebnis von 30 Punkten. Auf Platz 4 folgter Simone Sordi im Sattel von Amacuzzi, einem als ISH registrierten Sohn der Trakehner Stute Amara v. Maizauber (32,4 Punkte). Weiteres Trakehner Blut fand sich im 9. platzierten Cash des Cedres, einem Sohn des Yarlands Summer Song.