Sorry, this entry is only available in German. For the sake of viewer convenience, the content is shown below in the alternative language. You may click the link to switch the active language.

Der gekörte EISKÖNIG (v. Songline – Trocadero, Z.: Erhard Gehlhaar, B.: Haras Des Quatre Chemins) gewann unter Kai-Steffen Meier am vergangenen Wochenende die CIC1* Prüfung in Münster vor dem amtierenden Bundeschampion Gentleman FRH mit Sandra Auffahrt im Sattel. Das Paar fügte dem Dressurergebnis von 25 Punkten lediglich 0,4 Fehler für Zeitüberschreitung aus dem Gelände hinzu (Endergebnis 25,4 Punkte) – das waren fast 10 Punkte Vorsprung vor dem 2. Platz!

Im CIC2* ritt Jens Hoffrogge den Fuchswallach SUNNY SIDE FIRST TSF (v. Fragonard xx – Tolstoi, Z.: Gisbert Becker, B.: Andrea Wiedenbauer & Daniel Bitter) auf den 11. Platz mit einem Endergebnis von 43,3 Punkten. Trakehner Blut war in dieser Prüfung auch in den platzierten FST Schöngreen Quebec (v. Quattro B a.d. Halla v. Grossist; Platz 4) und Bandit (v. Betel xx a.d. Penelope v. Preussenprinz, Platz 8) vertreten.

In der ersten Abteilung des CIC1* war zudem die überwiegend nach Trakehner Muster gezogene Karina SL (v. King Arthur TSF – Saint Cloud – Consul) unter Philip Wesseling an 9. Stelle platziert. Und PLatz 12 in dieser Abteilung ging an Maren Moldenhauer im Sattel des Zweibrückers Grisu (v. Grafenstolz TSF – Ocamonte xx).