de en

Hengstverteilungsplan

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z



Neu im Shop

Besuchen Sie unseren Shop und verschaffen Sie sich einen Überblick über unser Sortiment rund um die Trakehner ...mehr

Trakehner for LifeDerby-Banner

Termine | Frühjahrskörung

Die Frühjahrskörung 2017 findet am 11. Februar in Münster-Handorf statt.

Trakehner Frühjahrskörung: Zwei neue Hengste für die Zucht

Anlässlich der Trakehner Frühjahrskörung in Münster-Handorf erhielten zwei Hengste das positive Körurteil.

Der 3jährige, in Polen bei Marek Przeczewski gezogene KROS (v. Ajbek a.d. Korsaka v. Sword xx) präsentierte sich bei den Auftritten auf dem Pflaster, beim Freispringen sowie auf dem Dreieck souverän, gelassen und - wie Zuchtleiter Lars Gehrmann kommentierte - „vom Fleck weg sympathisch“. Noch sehr jugendlich, war er dennoch bei ansprechendem Typ ein sicherer Körkandidat, der sich stets locker, leichtfüßig und bergauf zu bewegen wusste. Kros, ein väterlicher Halbbruder der beiden besonders sportlichen gekörten Hengste AVATAR und ADORATOR, überzeugte die Körkommission gleichermaßen durch sein Wesen wie durch qualitätsvolle Grundgangarten. Marek Przeczewski aus Milakowa (POL) stellte damit seinen zweiten gekörten Hengst in Münster-Handorf aus und wurde vor Ort durch seine Tochter Monica vertreten.

Münster-Handorf ist traditionell der Trakehner Körplatz für Spezialblut und so präsentierte sich auch ein Englischer Vollblüter, dem Zuchtleiter Lars Gehrmann hohes Lob aussprach. Der 7jährige BALTIC ROCK xx v. Rock of Gibraltar xx a.d. Born Wild xx v. Sadller’s Wells kann als Großmutter mütterlicherseits auf die legendäre Acatenango xx-Tochter Borgia xx verweisen, eine der erfolgreichsten Vollblutstuten aus deutscher Zucht. Gezogen wurde Baltic Rock vom Gestüt Ammerland in Irland, er steht im Besitz des Stalls Schneckenhof, Hernau, und wird in dieser Decksaison als Pachthengst im Gestüt Massener Heide, Unna, auf Station gehen. „Ein Hengst für den zweiten Blick“, begann Zuchtleiter Lars Gehrmann seinen Kommentar, und geriet dann ins Schwärmen: „Einen Vollbluthengst für die Reitpferdezucht mit drei derart überdurchschnittlichen Grundgangarten bei absolut souveränem Auftreten findet man nicht so oft!“. Ausgestattet mit großer Schulter und Kruppenpartie und guten Hufen, gewinnt der Hengst in Bewegung mit raumgreifendem Schritt und sehr aktivem Hinterbein im Trab und Galopp.

Vier von sechs gemeldeten Hengsten traten an. Um 13.00 begann die große Trakehner Hengstschau mit Top-Hengsten aus dem ganzen Bundesgebiet und einer ganzen Reihe prominenter Reiter aus Dressur und Eventing, die Trakehner Hengste - von der jungen Remonte bis zum Championatshengst Imperio - vorstellten.

Impressionen 2016

Impressionen von Jutta Bauernschmitt

Impressionen von Stefan Bischof